Aufrufe
vor 5 Jahren

DOLCE VITA MAGAZIN N° 2 / 2015

  • Text
  • Yoga
  • Parfums
  • Up
  • Wellness
  • Dessous
  • Badia
  • Dolce
  • Vita
  • Magazin
  • Detox
  • Malediven
INSELPARADIES IM INDISCHEN OZEAN - MALEDIVEN | ALLES ÜBER DETOX | FRÜHLINGS-SKIFAHREN IN ALTA BADIA | ANTI-AGING – MAGISCHE ELIXIERE | EROTISCHES DARUNTER – DESSOUS | OASE DER GESUNDHEIT – SHA WELLNESS CLINIC IN ALICANTE | LIDSCHATTEN – KONTRASTPROGRAMM | MEMO FRAGRANCES

LIFESTYLE VIU EYEWEAR

LIFESTYLE VIU EYEWEAR DURCH DIE REVOLUTIONÄRE BRILLE GESEHEN … Mit dem Label «Viu» schenken fünf vorausschauende Freunde Charakterköpfen den passenden Rahmen: Sie verleihen der Korrekturbrille das Prädikat «Fashionstück» und liften die Einfalt. Nasenrücken frei für «The Beauty» und «The Beast»! Wow-Wow-Effekt: Mit den Modellen «The Cat» und «The Dog» sieht man einfach tierisch gut aus. 34 DOLCE VITA MAGAZIN 02 | FRÜHLING 2015

«The Charming» Von kurios bis charmant: Die Brillen werden in Zürich designt und in Italien handgefertigt. Der eigenständige Stil von «Viu» liegt auf der Nase – «The Curious», «The Classic» und «The Charming» glänzen mit zeitloser Schlichtheit. «The Curious» «The Classic» Kilian Wagner, Peter Käser, Fabrice Aeberhard, Christian Kaegi und Dominik Müller haben eine gemeinsame Vision: mit «Viu» den Brillenmarkt zu revolutionieren. Im Dezember 2013 legten sie mit ihrem Label einen derart fulminanten Start hin, dass rieb. Innerhalb der ersten Verkaufswoche fragten Kundinnen und Kunden vergebens nach bestimmten Modellen, Bern und Luzern folgten sogleich. Im April 2014 hissten die «Che Guevaras der Brillenszene» die Fahne ihres trendigen ter dem Label, das bei Brillenträgerinnen und -trägern für glänzende Augen sorgt? MODISCH STATT «MEDIZINISCH» Die Korrekturbrille, womöglich dickglasig und schief sit- Augenarzt –, alles andere als stilvoll, geschweige denn modisch. Die 30- bis 35-jährigen Gründer von «Viu» sehen das die Brille als emotionales Produkt und verstehen sie als hochwertiges Mode-Accessoires, kompromisslos punkto Design und Qualität. Dass Korrekturbrillen in der Schweiz durchschnittlich mit 600 Franken zu Buche schlagen, weil sich Optiker und Megamargen goldene Nasen verdienen, sorgte bei den Jungunternehmern für rote Köpfe. Sie fanden fungskette auszugliedern. Deshalb bringt der Blick auf den Preis keinen Interessenten aus der Fassung: Ein modisches Gestell von «Viu» mit individuell angepassten Korrekturgläsern kostet lediglich 195 Franken. DOLOMITEN, DESIGN UND DISTRIBUTION In den Dolomiten, die seit 2009 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählen, fertigt eine traditionsreiche Manufaktur Brille aus der Boutique: Die Brillen sind in ausgewählten Boutiquen und im Zürcher Flagship-Store erhältlich, der mindestens so chic ist, wie die Modelle selbst. die Modelle in 80 Arbeitsschritten, notabene aufwendig Christian Kaegi und Fabrice Aeberhard, kurz «Aekae». Das ist einerseits ein Bekenntnis zum Qualitätshandwerk, andererseits ein Schienbeintritt gegen das Quasimonopol des Weltmarktführers wie auch die Massenware «made in China». Vom Design bis zum Vertrieb «alles aus einer Hand», lautet die Devise der scharfsinnigen Fünf, die Kurzund Weitsichtigen günstig zu tiefscharfem Blick verhelfen. Wer denkt, der Schweizer Brillenmarkt sei gesättigt, irrt sich: Jedes Jahr gehen hierzulande 1,5 Millionen Sehhilfen über den Ladentisch. Nur alle drei Jahre leistet man sich eine neue Brille, was sich durch «Viu» ändern könnte, wenn sich die Brille als erschwingliches Fashion-Accessoires durchsetzt. TRÄUME AUF ZWEI BÜGELN Der Online-Shop ist zwar in die Rubriken «Ladies» und «Gent» unterteilt, aber die meisten Modelle schmeicheln sowohl männlichen wie auch weiblichen Gesichtszügen. Die Designer taufen ihre Schöpfungen auf verheissungsvolle Namen wie «The Dominant», «The Passionate», «The Beauty» oder «The Optimist». Das Herrenmodell «The Beast» präsentiert sich hoheitsvoll mit Ecken und Kanten, und «The Daisy» für Damen strahlt der Welt in Candyrosa entgegen. Das Wählen einer der vier bis acht Farben ist schlecken: Steingrau, Honigbraun, Gletscherblau und Caramelbraun wecken Begehrlichkeiten. Wer sich bei dieser reichen Auswahl an Korrektur- und Sonnenbrillen kaum entscheiden kann, nutzt den Service «Try at home». Einfach bequem vier Modelle in den virtuellen Warenkorb legen, warten bis der Postbote das bruchsichere Paket zustellt und die Brillen vier Tage lang nach Pupillenlust testen. Ob «The Cat» für schnurrende Frauen und «The Dog» für kaltschnäuzige Männer gedacht sind, gegen: Wer noch kein Brillenträger ist, will einer werden! dd https://shopviu.com/de 02 | FRÜHLING 2015 DOLCE VITA MAGAZIN 35

DOLCE VITA Magazin

DOLCE VITA MAGAZIN N° 19 / 2019
DOLCE VITA MAGAZIN N° 18 / 2019
DOLCE VITA MAGAZIN N° 17 / 2019
DOLCE VITA MAGAZIN N° 16 / 2018
DOLCE VITA MAGAZIN N° 15 / 2018
DOLCE VITA MAGAZIN N° 14 / 2018
DOLCE VITA MAGAZIN N° 13 / 2018
DOLCE VITA MAGAZIN N° 12 / 2017
DOLCE VITA MAGAZIN N° 11 / 2017
DOLCE VITA MAGAZIN N° 10 / 2017
DOLCE VITA MAGAZIN N° 9 / 2017
DOLCE VITA MAGAZIN N° 8 / 2016
DOLCE VITA MAGAZIN N° 7 / 2016
DOLCE VITA MAGAZIN N° 6 / 2016
DOLCE VITA MAGAZIN N° 5 / 2015
DOLCE VITA MAGAZIN N° 4 / 2015
DOLCE VITA MAGAZIN N° 3 / 2015
DOLCE VITA MAGAZIN N° 2 / 2015