Aufrufe
vor 5 Jahren

DOLCE VITA MAGAZIN N° 2 / 2015

  • Text
  • Yoga
  • Parfums
  • Up
  • Wellness
  • Dessous
  • Badia
  • Dolce
  • Vita
  • Magazin
  • Detox
  • Malediven
INSELPARADIES IM INDISCHEN OZEAN - MALEDIVEN | ALLES ÜBER DETOX | FRÜHLINGS-SKIFAHREN IN ALTA BADIA | ANTI-AGING – MAGISCHE ELIXIERE | EROTISCHES DARUNTER – DESSOUS | OASE DER GESUNDHEIT – SHA WELLNESS CLINIC IN ALICANTE | LIDSCHATTEN – KONTRASTPROGRAMM | MEMO FRAGRANCES

STORY MEMO FRAGRANCES

STORY MEMO FRAGRANCES Wie duftet die Kaum erblickt, möchte man sie sofort auf einen Sockel stellen wie Kunstwerke in einer Galerie: Die formvollendeten Flakons von Memo. Zum Bewundern allein sind sie allerdings zu schade, denn die Hüllen bergen wertvolle Duft essenzen wie «Kedu», inspiriert vom Garten Javas. Sie fangen die duftende Seele eines Ortes ein: Das Gründerpaar von Memo, Clara und John Molloy. 18 DOLCE VITA MAGAZIN 02 | FRÜHLING 2015

Erinnerung? Eigentlich wollte sie Schriftstellerin werden. – Eigentlich. Doch das Leben hielt eine andere Destination für Clara Molloy bereit. Sie liebte es, Geschichten zu erzählen – heute tut sie im Grunde genommen nichts anderes als das, bloss sind ihre Ausdrucksmittel nicht Worte, sondern Düfte. Seit der Gründung der Parfümmarke im Jahr 2007 ist ihre Kollektion auf 16 Düfte herangeblüht, jeder einem herrlichen Fleckchen Erde gewidmet. Mit ihren Schöpfungen zelebriert die gebürtige Andalusierin ihre Lust am Reisen und übersetzt diese in ein olfaktorisches Erlebnis, an dem sie jede Nase teilhaben lässt. FRÜCHTE DES GARTENS JAVA Die jüngste Reise führt ins Herz Indonesiens, in den Garten Javas, wo der Boden mit «Merapi»,der als einer der gefährlichsten Vulkane der Welt gilt. Diese Begegnung kraftvoller Extreme interpretiert Clara Molloy mit den Aromen von Sesam und Pampelmuse, vereint im neuen Duft «Kedu». Gemeinsam mit der Star-Parfümeurin Aliénor Massenet tüftelt sie so lange an verschiedensten Mixturen, bis sich das «Everything is set»-Gefühl einstellt, wie sie den magischen Moment, die Geburtsstunde eines Duftes, umschreibt. Manchmal dauere es Jahre und brauche Hunderte Anläufe, bis der Geruch eines bestimmten Ortes «eingefangen» sei, erläutert Clara Molloy den kreativen Prozess. Konzeption und Veredelung sind dabei die Aufgaben von Aliénor Massenet, deren Portfolio sich liest wie das «Who’s who» der Parfümbranche: Diesel, Lancôme, Estée Lauder und L‘Oréal, um nur einige Rosinen herauszupicken. «SESAM ÖFFNE DICH» «Graines Vagabondes» spriessen. Molloy und Massenet knacken das Duftpotenzial von Samen, das bisher weitgehend unentdeckt blieb, ganz im Gegensatz zu ihren kulinarischen oder medizinischen Eigenschaften. Demzufolge ist es ein mutiger Schritt, den natürlichen Juwelen unberührtes Wirkungsfeld: die Haut, den fruchtbaren Boden für die Ent- lebigkeit und Zutat für ein Ritual zu Ehren Buddhas, das Mönche alljährlich im indonesischen Tempel Borobudur vollführen. «Ich war fasziniert von der Geste der Gläubigen, die den Sesam im Feuer verbrennen», erinnert sich Clara Molloy an die wahrlich zündende Idee zu «Kedu». Die neuste Kreation von Memo: «Kedu» ist eine Darstellung des Zustands der Glücksseligkeit. «Die Samen lieben den Wind, der es ihnen erlaubt zu reisen und sich fortzupflanzen. Wie in den Liebesgeschichten braucht es einige Luftzüge und eine gute Dosis Freiheit, damit der Zauber entfacht.» DIE GEFÜHLE FAHREN SESSELLIFT in den Liebesgeschichten braucht es einige Luftzüge und eine gute Dosis Freiheit, damit der Zauber entfacht», fasst Clara Molloy ihre Vision in Worte. Die Geschichte der Marke selbst gründet auf einer Liebesgeschichte, deren erste Episode legendär ist: Clara und sich nicht nur ihre Horizonte, sondern ebenso ihre Herzen. Binnen kurzem begab sich das Paar auf ihre erste gemeinsame Abenteuerreise und nur zwei Jahre nach der schicksalhaften Begegnung «zwischen Himmel und Erde» gründeten sie «Memo». «Kedu» reiht sich nun in klangvolle Kreationen wie Lalibela, Mannat und Manoa ein. Ein, zwei Pumphübe reichen aus, und die Reise an die schönsten Orte der Welt beginnt … dd Hommage an den Pariser Chic: Die coole Nonchalance der Pariserinnen riecht nach Wildleder und Moschus, nach «French Leather». www.memofragrances.com 02 | FRÜHLING 2015 DOLCE VITA MAGAZIN 19

DOLCE VITA Magazin

DOLCE VITA MAGAZIN N° 19 / 2019
DOLCE VITA MAGAZIN N° 18 / 2019
DOLCE VITA MAGAZIN N° 17 / 2019
DOLCE VITA MAGAZIN N° 16 / 2018
DOLCE VITA MAGAZIN N° 15 / 2018
DOLCE VITA MAGAZIN N° 14 / 2018
DOLCE VITA MAGAZIN N° 13 / 2018
DOLCE VITA MAGAZIN N° 12 / 2017
DOLCE VITA MAGAZIN N° 11 / 2017
DOLCE VITA MAGAZIN N° 10 / 2017
DOLCE VITA MAGAZIN N° 9 / 2017
DOLCE VITA MAGAZIN N° 8 / 2016
DOLCE VITA MAGAZIN N° 7 / 2016
DOLCE VITA MAGAZIN N° 6 / 2016
DOLCE VITA MAGAZIN N° 5 / 2015
DOLCE VITA MAGAZIN N° 4 / 2015
DOLCE VITA MAGAZIN N° 3 / 2015
DOLCE VITA MAGAZIN N° 2 / 2015